HomeVereinKontaktPatienteninformationPatientenverfügungPatientenserviceKritische StimmenAnwaltberatungsnetzPatientenforum

Unterstützen Sie Patientenschutz e.V.,
damit wir weiterhin Ratsuchenden helfen können!

Vereinskonto: Konto-Nr.: 0802 2659,
BLZ: 290 501 01, Sparkasse Bremen

Unser Anliegen

Unser Anliegen ist eine Medizin mit Moral. Unser  Bestreben ist der gut informierte Patient, der von der Behandlerseite als gleichberechtigter Partner in einem Arzt-Patientenverhältnis angesehen und beachtet wird.

Der Patientenschutz e.V. mischt sich auch ein in den gesellschaftlichen Diskurs um eine Reform und Weiter entwicklung des Gesundheitssystems ein und ist ein erklärter Gegner der Zwei-Klassen-Entwicklung, mit der der soziale Anspruch unseres solidarischen  Gesundheits systems aufgegeben wird. Der Patientenschutz e.V. arbeitet zur Verbesserung der Patientenrechte eng mit der polnischen Partnerorganisation primum non nocere zusammen, mit der EU-politische Initiativen geplant werden. In vielen Features informieren wir den Patienten über seine Rechte, so z.B. im Bereich Patienteninformation und Anwaltsberatungsnetz. Wir bieten den Patienten aber auch Service an und haben dazu im Bereich Patientenservice einen numerus clausus von Service leistungen fesgelegt, den sie als Mitglied oder Nichtmitglied in Anspruch nehmen können. In unserem Board Kritische Stimmen können Mitglieder des Vereins in Schrift und Bild (Videoclip) ihre ganz persönliche Krankengeschichte veröffentlichen. In der Rubrik Eigener Standpunkt setzt sich der Verein mit Missständen im Gesundheitswesen allgemein und anhand von exemplarischen Einzelfällen auseinander, nimmt Stellung zu aktuellen Themen der Gesundheitspolitik. Das Forum eröffnet dann die Möglichkeit zur unbegrenzten Kommunikation und gegenseitigen Information.

Im Anwaltsberatungsnetz des Patientenschutz e.V. finden Sie ihren medizinisch-juristischen Berater oder im Falle eines Medizinschadens Ihren auf dieses Fachgebiet hoch spezialisierten Anwalt. Im Servicepool Medizinschaden helfen Ihnen fachkundige Vereinsmitglieder bei der Aufklärung eines Behandlungsverschuldens.


Der Umgang mit Menschen ist die Kunst zu gehen, ohne zu treten - Herbert Frenzel

Mitgliedschaft

Ehrenamtliche Arbeit bedarf vieler hilfreicher Hände. Wir heißen daher jeden willkommen, der sich engagieren und bei uns mitarbieten möchte. Roman Herzog, unser ehemaliger Bundespräsident,  nannte es einmal eine "edle Verpflichtung eines Staatsbürgers, sich in Vereinen, gesellschaftlicher Verantwortung zu stellen" - unsere Gesellschaft muss nicht nur von Bersufspolitikern und Parteien regiert und gestaltet werden !

Mitgliedsantrag

Fax - Post

Aufnahmeantrag zufaxen unter: 030-6068069. - mit der Post senden an Patientenschutz e.V., Vorstand, Buschkrugallee 53, 12359 Berlin.

Email - Hotline

Fragen stellen per Email: vorstand@patientenschutz.de ,oder  anrufen über die Hotline: 030-60902224

 

 [Keine†Beschreibung†eingegeben]

Patientenschutz e.V. - Facebook